• 211002_Truppmann_Modul_4_bung_VU_P-eingeklammt79.jpg
  • 210602_bungsdienst_Brandeinsatz_Einsatzbungen26_BruckmannG_RemaclyCH_SchmitzA_SchferM.jpg
  • DSC07359.jpg
  • 210713_Unwetter_Wasser_Pulheim_Stadtgebiet25.jpg
  • DSC05856.jpg
  • DSC09212.jpg
  • DSC06084.jpg
  • 210726_TH_Gefahrgut_Pulheim_Brauweiler_Alfred-Nobel-Strae_ATF_unbekannter_Stoff16.jpg
  • 210609_bungsdienst_Kellerbrand_Menschenrettung28.jpg
Freiwillige Feuerwehr Pulheim. Jederzeit für Ihre Sicherheit.
24 Stunden. 7 Tage die Woche. 365 Tage im Jahr. 

Herzlich Willkommen!

Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie alles rund um die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Pulheim.
Neben Einsatzberichten und Neuigkeiten erfahren Sie hier auch etwas über die Technik und die Organisation der Feuerwehr Pulheim. Außerdem haben wir im Bereich Wissenswertes wichtige Bürgerinformationen für Sie bereitgestellt.

Unwetterwarnung

Hier finden Sie die aktuellen Unwetter-Warnungen der Stadt Pulheim.

OpenGraphImage-DWD-Logo.jpg


Warnmeldungen  

Letzte Einsätze

NINA-Warnungen

Hier finden Sie die aktuellen Warnungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz   und Katastrophenhilfe.

IMG_3614.PNG


Warnmeldungen

Aktuelle Beiträge

Dachstuhl brannte völlig aus

In Pulheim-Stommelerbusch stand am frühen Sonntagmorgen ein Dachstuhl im Vollbrand. Die Kräfte aus Pulheim wurden bei den Löscharbeiten von Kollegen aus Bergheim und Frechen unterstützt.

Weiterlesen ...

Feuer im Brauweiler Industriegebiet

Paletten und Müllcontainer brannten am Samstagabend im Brauweiler Industriegebiet. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen Gewerbebetrieb verhindert werden. 
Weiterlesen ...

Mülltonnenbrand gefährdet Bungalow

In den frühen Morgenstunden des 8. Januar 2022 kam es im Pulheimer Norden zum Brand einer Mülltonne. Dieser Brand drohte auf das Dach eines Bungalows überzuschlagen. Durch das rechtzeitige Eingreifen der Feuerwehr konnte weiterer Schaden abgewendet werden.
Weiterlesen ...
  • 210609_bungsdienst_Kellerbrand_Menschenrettung28.jpg
  • 211002_Truppmann_Modul_4_bung_VU_P-eingeklammt79.jpg
  • Sturm_Levenkaulstr_Bruckmann_HambachStephan_2_m.jpg
  • DSC06148.jpg
  • 210602_bungsdienst_Brandeinsatz_Einsatzbungen26_BruckmannG_RemaclyCH_SchmitzA_SchferM.jpg
  • DSC06046.jpg
  • DSC07829.jpg
  • DSC06084.jpg
  • DSC06126.jpg
  • 211002_Truppmann_Modul_4_bung_VU_P-eingeklammt112.jpg
  • 210726_TH_Gefahrgut_Pulheim_Brauweiler_Alfred-Nobel-Strae_ATF_unbekannter_Stoff16.jpg
  • 211002_Truppmann_Modul_4_bung_VU_P-eingeklammt53.jpg
  • Sturm_Levenkaulstr_Halle_Baum_DLK_8_m.jpg
  • 211002_Truppmann_Modul_4_bung_VU_P-eingeklammt88.jpg
  • Sturm_Thomas_Sinnersdorf_RurStr_AstBricht_DLK23_Clemens_Herzog_6_m.jpg
  • 210713_Unwetter_Wasser_Pulheim_Stadtgebiet25.jpg
  • DSC09112.jpg
  • 210726_TH_Gefahrgut_Pulheim_Brauweiler_Alfred-Nobel-Strae_ATF_unbekannter_Stoff58.jpg
  • DSC05856.jpg
  • DSC09242.jpg
 

eiko_icon Rauchentwicklung aus Lagerhalle

Lagerhalle
Einsatzort Details

Pulheim-Pulheim; Industriestraße
Datum 23.11.2021
Alarmierungszeit 13:35 Uhr
Alarmierungsart Meldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Hauptamtliche Wache
Löschzug Pulheim
Löschzug Geyen
Löschzug Stommeln
Einsatzleitwagen Brauweiler
Rettungsdienst

Einsatzbericht

Am heutigen Mittag kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle im Industriegebiet Pulheim, wobei eine Person verletzt wurde. Nach ersten Meldungen sollte eine Maschine in einer Schreinerei brennen.
Gegen 13:30 Uhr wurden die Löschzüge Pulheim, Geyen und Stommeln zusammen mit der Hauptamtlichen Wache und einem Rettungswagen zu einem gemeldeten Lagerhallenbrand alarmiert. Die Kräfte konnten bereits beim Eintreffen eine Rauchentwicklung erkennen. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Erkundung und Brandbekämpfung eingesetzt. Schnell konnte festgestellt werden, dass eine Maschine brannte, welche unmittelbar mit einem darunterliegenden Spänebunker verbunden war.
Durch den Einsatzleiter wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet und weitere Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Parallel zur Kontrolle des Spänebunkers auf etwaige Glutnester, wurden vor der Halle Lüftungsmaßnahmen vorbereitet, um die Halle nach Abschluss der Löscharbeiten zu entrauchen. Da bei einer Person der Verdacht einer Rauchgasvergiftung bestand, wurde diese durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 
Nach rund zwei Stunden konnten die 45 Einsatzkräfte, welche unter der Leitung von Brandamtmann Stephan Hambach standen, wieder einrücken.
 

Kontakt