eiko_icon Dachstuhlbrand eines Einfamilienhaus

Gebäude
Einsatzort Details

Pulheim-Pulheim; Lucas-Cranach-Straße
Datum 30.07.2020
Alarmierungszeit 17:47 Uhr
Alarmierungsart Meldeempfänger + Sirene
eingesetzte Kräfte

Hauptamtliche Wache
Löschzug Pulheim
Löschzug Brauweiler
Löschzug Geyen
Löschzug Stommeln
Rettungsdienst
AB-Atemschutz Feuerwehr Frechen

Einsatzbericht

Gegen 17:45 Uhr wurde der Kreisleitstelle ein Dachstuhlbrand im Stadtteil Pulheim gemeldet. Daraufhin rückten die ersten Kräfte der Hauptamtlichen Wache sowie der Löschzüge Pulheim, Geyen und Stommeln zusammen mit dem Rettungsdienst zur Einsatzstelle aus. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung wahrnehmen.
 
Beim Eintreffen stand der Dachstuhl des Einfamilienhauses bereits im Vollbrand, so dass ein umfangreicher Löschangriff von außen und innen durch sechs Strahlrohre sowie das Wenderohr der Drehleiter eingeleitet wurde. Gleichzeitig wurde der Löschzug Brauweiler und der Atemschutzcontainer der Feuerwehr Frechen zur Einsatzstelle entsandt. Bewohner befanden sich nicht mehr im Gebäude.
Die Einheiten Heppendorf und Grouven der Feuerwehr Elsdorf übernahmen den Grundschutz für das Stadtgebiet Pulheim.
 
Kräfte des Löschzuges Pulheim stellten außerdem eine Brandwache, um ein wieder entfachen des Feuers zu verhindern.
Während der Löschmaßnahmen kam es zu einem Brand einer landwirtschaftlichen Maschine im Stadtteil Sinthern. Dieser konnte durch die Kräfte der Feuerwehr Elsdorf, sowie nicht mehr an der Einsatzstelle benötigten Kräfte der Feuerwehr Pulheim gelöscht werden.
 
Im Einsatz befanden sich rund 80 Einsatzkräfte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Rahn.
 

Kontakt