• 211009_Truppmann_Modul_4_bung_Prfung19.jpg
  • DSC09855.jpg
  • 210615_Jugendfeuerwehr_JF_Erster_bungsdienst_nach_Corona12.jpg
  • 211009_Truppmann_Modul_4_bung_Prfung33.jpg

Wie kann ich mitmachen?

Wir bieten dir die Möglichkeit bei den wöchentlichen Übungsabenden reinzuschnuppern und die Tätigkeit sowie die
Feuerwehrmitglieder kennenzulernen. Eine Tätigkeit im echten Einsatz ist aber verständlicherweise auf Probe nicht möglich. Hierfür bedarf es einer gewissen Grundausbildung. Beim Schnuppertermin lernt man aber auf jeden Fall schon einmal die Wache, das Team und die Atmosphäre kennen. Und darauf
kommt es ja am meisten an. Am besten du meldest dich vorher beim zuständigen Löschzugführer. Die Kontaktdaten findest du hier. Welcher Löschzugführer für dich der richtige Ansprechpartner ist entscheidet dein Wohnort.
 

Übungsdienst 

Wer kann Feuerwehrmann/-frau werden?

Grundsätzlich kann jeder bei uns Mitglied werden. Insbesondere für den Einsatz braucht es zwar bestimmte körperliche Voraussetzungen, aber die Freiwillige Feuerwehr bietet spannende Aufgaben und Herausforderungen für jedes Alter und jede Begabung – im Ernstfall und auch im Alltagsbetrieb auf der Wache und in den Feuerwehrhäusern. Wir laden alle ein, die Freiwilligen Feuerwehren in der Nähe zu kontaktieren und sich zu informieren.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und deinen Wohnsitz in Pulheim haben. Da die Feuerwehr ein unter Umständen körperlich und mental belastendes Hobby sein kann, solltest du in entsprechender körperlicher Verfassung sein.

Gibt es einen Aufnahmetest oder eine Prüfung?

Das variiert je nach Tätigkeit. Die Grundausbildung mit entsprechenden Leistungsnachweisen ist für eine Verwendung im Einsatzdienst Pflicht. Für Einsätze mit Atemschutzgerät ist der Nachweis der Atemschutztauglichkeit erforderlich.

Wie funktioniert die Ausbildung?

Jede/r Feuerwehrfrau/-mann beginnt seine Karriere in der Freiwilligen Feuerwehr mit der Grundausbildung zur/zum Truppfrau/mann. Die Truppfrau- bzw. Truppmannausbildung wird auf Stadtebene durchgeführt und beinhaltet die Grundausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr. Hier werden in jeweils vier Modulen à vier Wochenenden die Inhalte Grundlagen in der Feuerwehr, Retten- und Selbstretten, Brandeinsatz und technische Hilfeleistung gelehrt. Anschlißend können an der Kreisfeuerwehrschule weitere Lehrgänge und Seminare wie z. B. die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker oder Maschnist folgen. Es können nun weitere Führungsausbildungen wie z. B. die Ausbildung zum Gruppenführer oder Zugführer folgen. Diese werden auf Landesebende am Institut der Feuerwehr in Münster abgehalten. 

Was macht die Jugendfeuerwehr?

Technik, Sport und Spaß: bei der Jugendfeuerwehr kann man von spannenden Feuerwehr-Inhalten bis zu Freizeiten und Ausflügen eine Menge erleben und lernen. Wer wissen will, was eine Jugendflamme ist, sich zum Thema „Neue Medien“ oder Naturwissenschaften fortbilden will oder ganz einfach neue Freunde treffen will, der nimmt Kontakt zur örtlichen Jugendfeuerwehr auf. Mehr Infos gibt es unter: http://www.jf-nrw.de 

  • DSC09266.jpg
  • DSC09868.jpg
  • DSC09044.jpg

Kontakt